Bachgasse 30  ⋅  65203 Wiesbaden  ⋅ Tel. 0611 - 960 05 26

Bachgasse 30 Tel.: 0611 - 960 05 26 Mobil: 0172 - 612 32 51
65203 Wiesbaden - Biebrich Fax: 0611 - 960 05 26 Mail: info@loy-raumgestaltung.de

Silikonfugen im Bad und in der Dusche

 

Silikonfugen erneuern in Wiesbaden, Mainz oder Umgebung

Natursteinsilikonfugen erneuern in Wiesbaden, Mainz oder Umgebung

 

Schimmel in Sanitärräumen und Fugen- kennen Sie das? Die feuchtwarme Umgebung und extreme Luftfeuchtigkeit sind beste Voraussetzungen für Schimmelbildung. Um diese zu vermeiden sind spezielle Sanitärsilikone besonders gut geeignet. Sie sind fungizid ausgestattet und wirken aktiv gegen Schimmelsporen.

 

Schimmelbildung und Neuverfugung

 Vorher - Nachher

Silikonfugen mit Schimmelsporen im Sanitärbereich  Silikonfugen erneuern in Wiesbaden,
 Mainz oder Umgebung

Silikonfugen mit Schimmelsporen  Silikonfugen erneuern in Wiesbaden,
 Mainz oder Umgebung

Silikonfugen mit Schimmelsporen  Silikonfugen erneuern in Wiesbaden,
 Mainz oder Umgebung

In einem  persönlichen Gespräch berate ich Sie gerne über Elastische Fugen und Tipps zur täglichen Pflege. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf.                       

 

Warum Silikonfugen erneuern?

 

Silikon befindet sich häufig in Anschlussfugen der Feuchtbereiche wie Dusche, Badewanne,Waschbecken und auch in der Küche. Silikonfugen sind Alterungsprozessen unterworfen, und somit auch Wartungsfugen die mit der Zeit spröde werden, sich lösen oder verschimmeln. Oft sammelt sich Wasser an versteckten Stellen an.

Wasseransammlungen führen zu Schimmelbildung und Materialschäden. Gealterte Silikonfugen sind kein rein ästhetisches Problem und sehen zusätzlich noch unschön aus.

Silikonfugen mit Schimmelsporen  Silikonfugen erneuern Wiesbaden, Mainz oder Umgebung

Unansehnliche Silikonfugen im Sanitärbereich in Wiesbaden,
 Mainz oder Umgebung  Silikonfugen erneuern in Wiesbaden,
 Mainz oder Umgebung. Neu verfugen im Sanitärbereich  

Tipp

Die Fugengestaltung sollte grundsätzlich nach bestimmten Richtlinien ausgeführt werden. Vorfüllprofile gewährleisten die richtige Fugentiefe und vermeiden Dreiecksfugen und eine Dreiflankenhaftung. Die zulässige Gesamtverformung des Dichtstoffes wird somit nicht negativ beeinflusst. 

Das einsetzen von Dichtstoffprimern in Fugenflanken optimiert die Haftungsvermittlung und vermeidet Randverschmutzung auf porösen bzw. saugfähigen Untergründen.