Bachgasse 30  ⋅  65203 Wiesbaden  ⋅ Tel. 0611 - 960 05 26

Bachgasse 30 Tel.: 0611 - 960 05 26 Mobil: 0172 - 612 32 51
65203 Wiesbaden - Biebrich Fax: 0611 - 960 05 26 Mail: info@loy-raumgestaltung.de

Schimmel in der Wohnung und im Haus

Innen-Dämmung,
 Kalte Außenwände,
 Heizkosten sparen                                   

Richtig heizen und lüften zur Vorbeugung gegen Schimmelpilzbefall in Wiesbaden, Mainz und Umgebung

 

Jede Minute mit Schimmel ist eine zu viel ...

Maßnahmen zur Vorbeugung sollten auf Dauer einfach einzuhalten sein, da es der eigenen Gesundheit und dem Wohlbefinden zu gute kommt.

Starkgedämmte Fassaden benötigen richtiges Verhalten und unser Verständnis.

Um ein Gefühl für gesundes Wohnklima zu erlangen, können Sie einige Innen und auch ein Außenthermometer anwenden. Ein Hygrometer (Feuchtemessgerät) ist zur genauen Kontrolle sinnvoll. Das Innen und Außenklima ist interessant zu lernen und die Wirkungen zu verstehen macht Freude.

Wandfeuchtigkeit Messung mit Hygrometer in Wiesbaden,
 Mainz und Umgebung  Schimmelbeseitigung in Wiesbaden,
 Mainz und Umgebung 

Schimmelbefall an der Decke,
 Schimmelpilzbildung durch Wärmebrücken in Wiesbaden und Mainz  Schimmel hinter der Heizung,
 Schimmel in der Heizkörpernische in Wiesbaden 

Schimmelpilzbefall an Aussenwänden in Wiesbaden und Mainz  Schimmel in der Wohnung in Wiesbaden,
 Mainz und Umgebung  

Temperaturen

  • Der Wohnbereich und Küche 20°C, das Bad 21°C, das Schlafzimmer bei 18°C und nachts 14 bis 16°C 
  • Die Luftfeuchtigkeit bei 45 bis 55 % (bis 65 %, kurzzeitig 2 Std.)
  • Oberflächentemperaturen der Wände nicht unter 15°C (Außenwände)
  • Wenn Sie abwesend sind, die Heizung nie ganz abstellen. Ein halten einer Durchschnittstemperatur ist wesentlich sparsamer.
  • Türen von unterschiedlich beheizten Räumen geschlossen halten.
  • Ein kaltes Schlafzimmer nie vom Wohnraum mitheizen. Das kann Schimmel verursachen.

 Querlüften

  • Von innen nach außen lüften (wärmere feuchte Luft raus und kältere trockenere Luft rein)
  • Durch die Wohnung lüften (Querlüften, mit zwei gegenüberliegenden Fenstern)
  • Bitte bei jedem Wetter lüften! Kalte Außenluft ist trockener als Zimmerluft.
  • Bei kühler Zimmertemperatur öfter lüften.
  • Um so kälter es außen ist, um so kürzer lüften, aber lüften!
  • Fenster kurzzeitig aber ganz öffnen (Stoßlüftung). Eine Kippstellung bringt nichts, Heizenergie wird verschwendet und es kann Schimmel fördern.
  • Badezimmer ohne Fenster unbedingt zwangslüften (z.B. durch Lüftereinbau)

 Lüftungsdauer

  • Badezimmer mit dem kürzesten Weg nach draußen lüften.
  • Wäschetrocknung, Bügeln und beim Kochen den Raum geschlossen halten und unbedingt gleich oder oft nach außen ablüften.

 Zeitpunkt

  • Am Morgen kompletter Luftwechsel. Durchlüftung, in jedem Raum die Fenster ganz öffnen.
  • Über den Tag verteilt lüften, gerade wenn sich Personen aufgehalten haben.
  • Am Abend einen kompletten Luftwechsel auch im Schlafraum durchführen.
  • Wenn Sie Berufstätig oder abwesend sind ist das lüften morgens und am Abend ausreichend.

 Bei kalten Außenwänden    

  • Bei Schrankwänden und Möbel unbedingt einen Abstand von einigen Zentimetern zur Wand und Boden beachten, damit eine Luftzirkulation gewährleistet ist.

An Außenwänden sollte die Oberflächentemperatur im Winter beachtet werden damit Sie nicht unter 15°C fällt! 

Gibt es Probleme Sie haben Ihre Hilfe bereits gefunden. 

Wetter Widget