Bachgasse 30  ⋅  65203 Wiesbaden  ⋅ Tel. 0611 - 960 05 26

Bachgasse 30 Tel.: 0611 - 960 05 26 Mobil: 0172 - 612 32 51
65203 Wiesbaden - Biebrich Fax: 0611 - 960 05 26 Mail: info@loy-raumgestaltung.de

Silikonfugen im Bad und in der Dusche

 

Silikonfugen erneuern in Wiesbaden, Mainz oder Umgebung

Naturstein- und Industriefugen erneuern in Wiesbaden, Mainz oder Umgebung

 

Schimmel in Sanitärräumen und Fugen- kennen Sie das?

Die feuchtwarme Umgebung und extreme Luftfeuchtigkeit sind beste Voraussetzungen für Schimmelbildung. Fugen bieten die perfekte Kuhle für Keime und Bakterien die für eine Schimmelbildung sorgen und betroffene Stellen schwarz verfärben.

Um diese zu vermeiden sind spezielle Sanitärsilikone besonders gut geeignet. Sie sind fungizid ausgestattet und wirken aktiv gegen Schimmelsporen.

 

Schimmelbildung und Neuverfugung

 Vorher - Nachher

 

Silikonfugen mit Schimmelsporen im Sanitärbereich  Silikonfugen erneuern in Wiesbaden,
 Mainz oder Umgebung

Silikonfugen mit Schimmelsporen  Silikonfugen erneuern in Wiesbaden,
 Mainz oder Umgebung

Silikonfugen mit Schimmelsporen  Dusche neu verfugen in Wiesbaden,
 Mainz und Umgebung. Fliesenfugen erneuern und ersetzen

Silikonfugen und Silikonarbeiten in Wiesbaden,
 Mainz oder Umgebung. Fugen im Bad austauschen  Duschdichtung - Duschabdichtung in Wiesbaden,
 Mainz und Umgebung   

In einem  persönlichen Gespräch berate ich Sie gerne über Elastische Fugen und gebe Tipps zur täglichen Pflege.

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf.                       

 

Warum Silikonfugen erneuern?

 

Silikon befindet sich häufig in Anschlussfugen der Feuchtbereiche wie Dusche, Badewanne, Waschbecken und auch in der Küche. Silikonfugen sind Alterungsprozessen unterworfen, und somit auch Wartungsfugen die mit der Zeit spröde werden, sich lösen oder verschimmeln. Oft sammelt sich Wasser an versteckten Stellen an.

 

Wasseransammlungen führen zu Schimmelbildung und Materialschäden.

Gealterte Silikonfugen sind kein rein ästhetisches Problem, sondern noch dazu schädlich für die Gesundheit.

 

Silikonfugen mit Schimmelsporen  Silikonfugen erneuern Wiesbaden,
 Mainz oder Umgebung

Unansehnliche Silikonfugen im Sanitärbereich in Wiesbaden,
 Mainz oder Umgebung  Silikonfugen erneuern in Wiesbaden,
 Mainz oder Umgebung. Neu verfugen im Sanitärbereich. Zementfugen erneuern und ersetzen

 

 

Neuverfugung - Fensterbank

Fugen erneuern an der Fensterbank

 

Fugenentfernung Fensterbank in Wiesbaden,
 Mainz oder Umgebung  Fensterbank-Neuverfugung in Wiesbaden,
 Mainz oder Umgebung   

 

Erneuerung von Silikonfugen an Fensterelementen 

Verschimmelte Silikonfugen erneuern am Fenster

 

Verschimmelte Silikonfugen erneuern am Fenster  Silikonfugen erneuern am Fenster  

 

Tipp

Die Fugengestaltung sollte grundsätzlich nach bestimmten Richtlinien ausgeführt werden. Vorfüllprofile gewährleisten die richtige Fugentiefe und vermeiden Dreiecksfugen und eine Dreiflankenhaftung. Die zulässige Gesamtverformung des Dichtstoffes wird somit nicht negativ beeinflusst. 

Das einsetzen von Dichtstoffprimern in Fugenflanken optimiert die Haftungsvermittlung und vermeidet Randverschmutzung auf porösen bzw. saugfähigen Untergründen.

 


Gerichtsurteil

Ein Amtsgericht entschied, das die Erneuerung der Silikonfugen nicht unter die Kleinreparaturklausel fällt.


Silikonfugen im Bad nicht immer unter Kleinreparaturklausel.
Für kleinere Reparaturen sind eigentlich die Mieter zuständig.

 

Geregelt wird das in einer Klausel im Mietvertrag. In manchen Fällen muss der Vermieter aber trotzdem für kleinere Schäden aufkommen.
Eine brüchig gewordene Silikonfuge muss der Vermieter ersetzen. Denn schon begrifflich seien solche Fugen kein Installationsgegenstand.

Daher fallen sie auch nicht unter den Anwendungsbereich einer Kleinreparaturklausel.


In dem verhandelten Fall am Amtsgericht Berlin-Mitte (Az.: 5 C 93/16), hatte eine Mieterin von ihrer Vermieterin verlangt, dass die Dusche im Bad instandgesetzt wird. Die Mieterin bemängelte konkret undichte Stellen sowie Kalkablagerungen und Schimmel im unteren Bereich der Duschabtrennung.

Ursache hierfür sei eine brüchige Silikonfuge. Die Vermieterin war der Ansicht, dass dies unter die Kleinreparaturklausel fällt.


Diese Ansicht teilten die Richter nicht: Die Mieterin habe Anspruch auf Erneuerung.

Die Silikonfuge sei kein Installationsgegenstand. Daher greife die Kleinreparaturklausel hier nicht. Da Silikonfugen zudem eine begrenzte Lebensdauer haben, werden sie auch als Wartungsfugen bezeichnet, die regelmäßig kontrolliert werden müssen.

Diese Aufgaben müsse die Vermieterin durchführen. Auf den Mieter dürften diese nicht abgewälzt werden.